Opublikowano: 25.03.2021

Eue Schiewek Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Arbeitsrecht: Kann einem Schwerbehinderten auch ohne Abmahnung wegen rassistischer Äußerungen gekündigt werden?
Ja, sagt das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf in seinem Urteil vom 23.12.2020 (5 Sa 231/20). Nach dieser Entscheidung ist die Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers nach schweren rassistischen und beleidigenden Äußerungen gegenüber Arbeitskollegen, die diese als lebensunwerte Wesen darstellen und einen unmittelbaren Bezug zu nationalistischen Gräueltaten herstellen, auch ohne vorherige Abmahnung sozial gerechtfertigt.
Kontakt z nami
Wiadomość wysłana. Wkrótce skontaktujemy się z Tobą.